Skip to main content
Fachartikel > Weniger Neukunden – trotzdem mehr Umsatz

Wo liegen Ihre Potenziale in den letzten Monaten der Krise?


Die Stimmung hellt sich angesichts des angekündigten Impfstoffs ein wenig auf. Trotzdem:

Corona wirkt in den meisten Branchen und Bereichen immer noch wie eine zweifache Bremse für den Verkauf:

  • Solange die Zukunft unsicher ist, werden Investitionen aufgeschoben oder müssen aus Kostengründen gestrichen werden.
  • Zusätzlich erschweren die Kontaktbeschränkungen die Neukundenakquise. Beziehungen und Vertrauen bauen sich per Telefon-, Zoom- oder Teams-Konferenzen eben nicht so zuverlässig auf wie in der persönlichen Begegnung.

Im Verkauf stehen Sie deshalb wohl noch eine ganze Weile vor der Herausforderung, Ihre Umsätze zu steigern, obwohl es schwieriger ist, neue Kunden zu gewinnen. Und diese Herausforderung ist nicht klein, weil die Neukundenakquise bekanntlich der wichtigste Wachstumstreiber ist.

Das lenkt den Fokus auf Ihre vorhandenen Kunden und Kontakte. Die Frage lautet in diesen Zeiten mehr als sonst: Wie können Sie hier mehr Verkäufe erzielen, das Geschäft ausweiten und den Umsatz steigern?

Die Erfahrung zeigt: Bei den vorhandenen Kunden gibt es Potenziale und Möglichkeiten, die oft nicht genutzt werden, weil der Fokus in normalen Zeiten sehr stark auf der Neukundengewinnung liegt. Deshalb ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, hier genau hinzuschauen und zu testen, was mit Ihren vorhandenen Kunden möglich ist.

Zwei interessante Zahlen, die Mut machen, und weitere Anregungen dazu liefere ich Ihnen mit dieser Ausgabe des Coaching-Briefes, den Sie hier kostenlos anfordern können.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Jon Friedländer

ÜberJon Friedländer

Der international erfahrene Berater und Trainer für die Entwicklung und Umsetzung punktgenauer Problemlösungen unterstützt Unternehmen mit zukunftsorientierten Maßnahmen, die zu mehr Umsatz und Erfolg führen. Seine nachhaltigen Problemlösungen entstehen durch den Dreiklang von Analyse und Beratung – Entwicklung einer Lösung – Umsetzung. Er kreiert Beratungslösungen, die auf die spezifische vertriebliche Situation eines Unternehmens zugeschnitten und sofort umsetzbar sind. Bei der Beratung setzt er bewährte Tools wie die Vertriebspotenzialanalyse ein. Auf dieser Grundlage entwickelt er individuelle Vertriebskonzepte. Sein Motto lautet: „Geht nicht gibt‘s nicht“. Das Hauptziel seiner Schulungen besteht darin, dass Verkäufer zu Kunden partnerschaftliche Beziehungen aufbauen und Unternehmen die Transformation ins digitale Zeitalter schaffen.